Hosting für TYPO3

Sie haben sich für Typo3 entschlossen? Herzlichen Glückwunsch, mit Ihrer Entscheidung haben Sie eines der bequemsten und vielseitigsten CM-Systeme ausgesucht. Typo3 ist ein Projekt, welches von einer weltweiten gigantischen Entwicklergemeinde unter Open-Source-Lizenz ständig weiterentwickelt wird. Die Software selber ist kostenlos, solange Sie alles selbst tun können und keine weiteren Dienstleister brauchen. Allerdings benötigen Sie Typo3 Hosting, das System muss auf einem Web Server im Internet installiert werden und für die Installation sind neben dem benötigten Web Space noch ein paar zusätzliche Grundvoraussetzungen zu erfüllen.

Darum prüfe, wer sich bindet – Typo3 sucht das richtige Zu Hause

Fast alle Anbieter von Webhosting erfüllen heute die für das Typo3 Hosting nötigen Erfordernisse. Dennoch ist es besser, richtig hinzuschauen, denn man möchte ja nicht bereits in einem Jahr wieder das Hosting wechseln. So wird z. B. ab Typo3 4.2.0 die PHP5 Ausführung gebraucht, während für Vorvarianten auch PHP4 ausreichte. Die offiziellen Typo3 Webseiten erläutern genau, welche Voraussetzungen beim Typo3 Hosting zu erfüllen sind. Nicht alle davon sind zwingend erforderlich.

System: Unix (z.B. Linux), Windows beziehungsweise Mac Betriebssystem
Web Server:  Apache, IIS
Skriptsprache: PHP4 beziehungsweise PHP5 (ab Typo03 4.2.0 nötig)
Datenbank: MySQL, aber auch zum Beispiel PostgreSQL oder Oracle
Hardware: Web Server mit min. 256MB Ram, mehr ist besser

Empfohlene sonstige und optionale Web Server Software:
ImageMagick (standalone) – bei Grafikfunktionen
GDlib/Freetype (mit PHP kompiliert)
zlib (mit PHP kompiliert)
Apache with mod_gzip/mod_rewrite
den PHP-cache (z. B. eAccelerator, APC, Zend Platform)

Überaus gut geeignete Webbrowser für Redakteure und Backendbenutzer sind: Mozilla Firefox, Internet Explorer 7+ und Google Chrome

Bevorzugt wird folgende Kombination für das Typo3 Hosting: Linux, Apache, PHP5 und MySQL. Exakt diese Zusammenstellung entdeckt man als Angebot bei einigen Providern. Ansonsten gibt es eine Menge von Anbietern, welche sich auf Typo3 Hosting spezialisiert haben. Also sollte es einfach sein, den geeigneten Hosting Provider zu finden.

Aber welcher bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Und reicht die Performance? Denn leider kann es sein, dass sich zum Beispiel zu viele Domains den gleichen Server teilen müssen und so die Ressourcen an Speicherkapazität sowie Prozessorzeit so gering werden, dass der Seitenaufbau nicht mehr rasch genug erfolgen würde.

Tipp: Hören Sie sich in den jeweiligen Foren um, welche Anbieter für das Typo3 Hosting empfohlen werden sowie lassen Sie sich von den Anwendern über Vor- sowie Nachteile informieren.

Bei Ihrer Wahl des Providers sollten Sie auch nach dem Umfang Ihrer Vorkenntnisse und den eventuell für Sie erforderlichen Erweiterungen wählen. Eine Einklickinstallation vereinfacht häufig den Beginn. In jedem Fall: Viel Erfolg mit Ihrem Typo3 Unterfangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.